Zauberei

Wie bei den meisten Magiern hat auch mich das Thema begeistert nachdem ich zu Weihnachten einen Zauberkasten geschenkt bekommen habe. Natürlich mussten dann auch professionellere Tricks her, welche ich im Zauberladen in Nürnberg erstanden habe.

Schließlich gaben mein Bruder und ich eine Zaubervostellung im Puschendorfer Bürgertreff (es kamen immerhin ca. 50 Leute). Und bei einem Eintritt von 1 deutschen Mark haben wir für damalige Verhältnisse ein kleines Vermögen verdient. Die Zauberkunst lag dann lange still und ich hab mich anderen Interessen gewidmet. Bis zu dem Tag (2005) als sich ein Arbeitskollege (auch ein Puschendorfer) meines Bruders sich an die besagte Vorstellung im Kindesalter erinnerte und ihm darum bat für die Firmenweihnachtsfeier eine Zaubereinlage vorzubereiten. Gesagt getan hat auch mich wieder das Fieber gepackt und ich hab mich mit neuen Büchern und Tricks eingedeckt. Jetzt heisst es natürlich wieder üben üben üben.